SOCIAL MOMS - Unser Geschäftsführerinnen-Tandem

Über uns

Warum stehen wir morgens auf? Was treibt uns an? Was inspiriert uns und lässt uns Berge versetzen?

Für uns - Tanya und Camilla, die beiden Mit-Gründerinnen und Geschäftsführerinnen der Social Moms, war der innere Motor immer der Traum, Mütter miteinander zu verbinden. Sie zu stärken, sie daran zu erinnern, was sie alles tagtäglich leisten - einfach ihre Stimme lauter zu machen! Wir sind selbst Mütter. Wir kennen den Alltag, die Höhen und Tiefen und den Spagat zwischen Beruf, Familie und den eigenen Bedürfnissen.

Mit unseren Blogs Lucie Marshall und Mummy Mag haben wir die ersten Schritte getan, um Mütter zu unterstützen und ihnen das Gefühl von „Ihr seid nicht allein“ zu geben. Aber mit der Social Moms Community geht für uns ein Traum in Erfüllung, eine noch viel größere Gruppe von Müttern zu erreichen und zu stärken!

Practice what you preach

Wenn man eine Community aufbauen will, die Mütter vernetzen und stärken soll, dann kann man das nur, wenn man bei sich selbst anfängt. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, den Geschäftsführerposten im Jobsharing Tandem zu machen. Das heißt, wir teilen Stundenzahl, Gehalt, Sorgen, Freude, Ängste, Erfolge, Misserfolge und den ganz alltäglichen Wahnsinn. Es erlaubt uns aber auch, in unseren Stärken zu arbeiten und neben der Arbeit, Zeit mit der Familie zu verbringen.

#bettertogether

Was für den Familienalltag gilt, gilt auch für die Social Moms. Gemeinsam schafft man mehr. Gemeinsam ist man stärker, man kann die Sorgen und die Freude teilen. Wenn einem die Luft ausgeht, kann der andere einspringen. Wenn man zusammen Meilensteine erreicht, kann man sich gemeinsam freuen. Wenn man sich mal nicht sicher ist, kann man sich rückversichern. Jede kann in ihren Stärken arbeiten und Neuland muss man nicht alleine erobern.

Smart Work

Viele Frauen in unserem Umfeld haben die Erfahrung gemacht, dass man nach der Elternzeit im Job nicht wieder in derselben Position eingesetzt wird. Der häufigste Grund ist, weil man nicht mehr 40 Stunden arbeiten will. Oder weil Befürchtungen bestehen, dass man ausfällt, weil Kinder auch mal krank sind. Das Arbeitsleben in Deutschland soll am besten vom Familienleben klar getrennt sein. Aber kann man das Leben in Einzelteile zerlegen? Gehört das nicht alles zusammen?


Wir wissen, wie gut organisiert Mütter sind. Wie effizient sie arbeiten. Weil sie müssen. Mütter reden nur nicht drüber. Sie machen einfach. Wir wissen auch, dass 40 Stundenwochen nicht automatisch gleichbedeutend mit erfolgreichem Arbeiten sind.


Aber wir glauben an die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darum haben wir hauptsächlich Mütter im Team und jede neue Mitarbeiterin beim Einstellungsgespräch gefragt: „Wie viele Stunden sind machbar für dich?”

 

Wir haben in den letzten Monaten ein großartiges Team aufgebaut - aus Müttern und Nichtmüttern. Lauter starke Frauen, die Lust haben, etwas zu bewegen und die Welt ein bisschen besser zu machen - für euch, für uns und für unsere Familien.

 

Und wir freuen uns sehr, wenn du jetzt mit dabei bist!

 

Herzlichen Willkommen,


 


Über Camilla Rando

Camilla Rando hat bereits mit ihrem Blog Mummy Mag Mütter und Familien auf ihrem Weg durch den Familienalltag begleitet. Dreimal im Jahr hält man Mummy Mag auch als gedrucktes Magazin in den Händen und auf den unzähligen Mummy Mag Events kann man gleich das ganze Team kennenlernen. Camilla ist Mama einer Tochter und eines Sohnes und lebt in Berlin. 

 

Über Tanya Neufeldt

Tanya Neufeldt hat mit ihrem Blog Lucie Marshall eine Figur erschaffen, die für die Generation von Müttern steht, die zwischen Beruf, Familie und eigenen Bedürfnissen im Spagat stehen und sie daran erinnert, dass sich der Alltag am allerbesten mit viel Humor bewältigen lässt. Unter dem Pseudonym Lucie Marshall hat sie 3 Bücher veröffentlicht und die Webserie “Lucie” produziert. Ihr viertes Buch “Mütter aus Deutschland” erschien 2019. Sie ist Mutter eines Sohnes und lebt in Berlin. 



Foto: Lisa Dietermann